background
  • Homepage
  • >
  • News
  • >
  • Nordrhein-Westfalen erzielt 2013 ertragreiche Getreideernte

Nordrhein-Westfalen erzielt 2013 ertragreiche Getreideernte

Durch hervorragende Aussaatbedingungen, perfekte Witterung während der Vegetationsphase und einem besonders guten Wetter in der Erntezeit konnte in Nordrhein-Westfalen eine beachtliche Getreideernte eingefahren werden.

Insgesamt konnten im Jahr 2013 zirka 4,44 Mio. Tonnen Getreide geerntet werden. Das entspricht einem etwa um 16% höheren Ertrag als im Vorjahr und um etwas mehr als 11% im Durchschnitt der letzten fünf Jahre.

In NRW ist der Winterweizen das am stärksten angebaute Getreide. 2013 erzielt Nordrhein-Westphalen einen Hektarertrag von 9,15 Tonnen dieser Getreideart, der zweithöchste Ertrag aller Zeiten. Im Jahr 2001 waren es 9,25 Tonnen und somit führt dieses Jahr noch die Spitze an.

Durch einen großflächigeren Anbau als in den Vorjahren konnte die gedroschene Ernte um mehr als 27% gesteigert werden.
Ebenso wurde die Anbaufläche für Wintergerste erweitert und es konnte auf diese Weise ein um 33% gesteigerter Ernteertrag erzielt werden.

Obwohl der Hektarertrag von Roggen und Gemengen von anderen im Herbst ausgesäten Getreidearten (Wintermenggetreide) um mehr als 5% geringer ausfiel, wurde durch eine um knapp 19% erhöhte Anbaufläche die Erntemenge im Gegensatz zum Vorjahr um 12,7% auf 154.978 t erhöht.

Bei Hafer wurde die Anbaufläche erheblich reduziert und dementsprechend war auch der Ernteertrag um etwa 29% verringert. Die Erntemenge belief sich auf 49.492 Tonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1 Bio-Zentrale Linsen rot, 500 g